Tannenzäpfle – Eiszäpfle 🇩🇪

Aufbruch in Richtung Bodensee

Schluchsee haben wir nach unserem Vormittagsmarsch schweren Herzens verlassen und sind in östliche Richtung weitergezogen. Unterwegs, nicht weit von Schluchsee bietet sich dann ein unerwarteter Stopp an. Die Badische Staatsbrauerei in Rothaus, eigenen Angaben zufolge die höchst gelegene Brauerei Deutschlands, lockt uns zur Versorgung mit regionalen Getränken 🍻.

Einige schicke Sixpacks zum verschenken oder probieren der "hauseigenen Säfte" fahren erstmal mit
Einige schicke Sixpacks zum verschenken und der Selbstverkostung der „hauseigenen Säfte“ fahren erstmal mit.

Im hiesigen Brauereishop kannst Du außer den „hauseignen Säften“ eine reichliche Auswahl an mehr oder weniger attraktiven Werbesouveniers des Unternehmens erwerben. Das ist alles eine Frage des Geschmackes –  wie beim Gerstensaft 🍺. Er allerdings, so können wir nach ausgiebigen Selbstversuchen guten Gewissens berichten, lässt sich sehr angenehm süffeln.

3 Bier sind au a Vesper, und denn hosch erscht no nix gesse.“

Im Brauereigasthof mit Biergarten kannst Du in herrlicher Umgebung Schlemmen 🍖🍲 🍺 und/ oder über den Hof, im Rahmen einer Brauereibesichtigung, echte Braukunst erleben.

Für die Kleinen gibt es einen sehr schönen Abenteuer- Spielplatz.

Ebenfalls nicht weit entfernt befinden sich das Museum „Hüsli“ und der Erlebnispfad „Schlühüwanapark“ für Familien mit Kids.

Für den kurzen WoMo- Stopp gibt es genügend Parkplätze 🅿️ rund um das Anwesen der Brauerei.

Eine unheimliche Begegnung in Bonndorf

Über die L170 geht unsere Fahrt weiter in Richtung Bodensee, wo wir morgen ankommen möchten. Während der Ortseinfahrt in Bonndorf machen wir linker Hand ein parkendes Wohnmobil aus. Das macht uns neugierig, denn inzwischen ist Kaffeezeit. Kurzer Hand abgebogen wir gelangen zum ruhig gelegenen Parkplatz des TuS Bonndorf. An und für sich ein recht gemütliches Plätzchen, so denken wir, werden aber sehr schnell eines Besseren belehrt. Ein aufgewühlter Zeitgenosse, seinem Gehabe nach der hiesige Ortssheriff 😆 taucht plötzlich am benachbarten Mobil auf und schlägt heftig Krawall ob unserer Anwesenheit. Die Dame des Nachbarmobiles ist wegen des hemmungslosen Sprachgebrauches zunächst etwas verunsichert, lässt sich dann aber doch nicht weiter beeindrucken. Wir ziehen nach der Kaffeepause ohnehin weiter. Die Frau stammt übrigens aus der unmittelbaren Umgebung (Donaueschingen) und wartet am WoMo lediglich auf Ihren Mann. Er ist an diesem schönen Sonntag Nachmittag mit dem Rad im Schwarzwald unterwegs.

Die Gemeinde Bonndorf unterhält auch einen offiziellen Stellplatz am Freibad. Dieser ist relativ klein, heute packevoll und macht auf uns auch keinen so gemütlichen Eindruck.

Blick vom Aussichtpunkt Wartenberg, im Hintergrund Geisingen in ca. 3km Entfernung
Blick vom Aussichtpunkt Wartenberg, im Hintergrund Geisingen in ca. 3km Entfernung

Also geht es noch ein Stück weiter, genauer gesagt bis kurz vor Geisingen. Dort gibt es dann noch einen kleinen Stopp und eine abendliche Kurzwanderung zum Aussichtpunkt am Wartenberg. (vom Abzweig an der Straße „Drei Lärchen“ ca. 15 min. Gehzeit)

Am Wartenberg bei Geisingen
Extravagante Herbstfärbung am Wartenberg bei Geisingen.

Bis zum nächsten Wohnmobilstellplatz in Geisingen sind es von hier gerade noch 5km. Nun schauen wir mal, ob wir dort noch ein ruhiges Plätzchen für die Nacht bekommen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.