Kategorien
Activ & Geniesen Italien 🇮🇹 Südtirol Juli 2020 🇮🇹 Südtirol 🇮🇹 Wandern

Tag 12: Wanderung zur Spronser Seenplatte

Ein sehr beliebtestes Wanderziel in der südtiroler Texelgruppe.

Wir durften heute 9 Stunden feinsten Bergsommer ☀️🏞️ erleben. Start war an der Talstation der Grünboden- Bahn 🚡 in Pfelders- Plan 🇧🇬.

Bereits morgens zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite ☀️👍

Es geht los: Für die ersten 450 Höhenmeter nehmen wir die Bahn um auch den Panoramaweg Nr. 4 in unsere Route einzubinden. Von der Bergstation ging es zu Beginn über diesen Weg, meist leicht abwärts, bis zur Faltschnal- Alm.

Unser Blick richtet sich vom Panoramaweg 4 immer wieder zur gegenüber liegenden Bergkette mit Rotegg und Seelenkogel. Hinter dem Kamm: Der Nationalpark Ötztal.
Ebenso spektakulär, der Blick ins Pfelderer Tal. Naturkino!!
Nach ca. 30 Minuten ist die Faltschnal- Alm erreicht.

Von hier und ab nun ständig bergan geht es weiter über den Wanderweg Nr.6 (Tiroler Höhenweg) durch das schöne Tal des Faltschnal- Baches bis hoch zum Faltschnaljöchl.

Am Tiroler Höhenweg entlang des Faltschnalbaches.
Ein kurzer Blick zurück. Der Wanderweg hat sich inzwischen zum Wandersteg gewandelt.
In dem schönen Tal sind nur wenige „Einheimische“ unterwegs 🐄.
Angekommen am Faltschnaljöchl sind ca. 3/4 des Aufstiegs geschaft.

… aber weitere 200 Höhenmeter sind bis zum Spronser Joch noch zu stemmen.

… und immer wieder solche tollen Aussichten.
Über dem Joch haben Spione Posten bezogen 🐐.
Am Spronser Joch angekommen
… aber wo zum Teufel sind diese Seen?

Nur wenige Meter weiter und sie zeigen sich. Grünsee, Kesselsee und Schiefersee liegen, eingebettet in diese herrliche Berglandschaft, vor uns.

Grünsee (hinten) & Kesselsee
Schiefersee

Den Abstieg zu den weiter unten gelegenen Seen muten wir uns heute nicht mehr zu, denn wir haben diese bereits von Meraner Seite aus erwandert.

Der Rückweg bis zur Faltschnal- Alm ist schnell erledigt und in ca.  1,5 Stunden geschafft. Nach dieser anstrengenden aber sehr schönen Tour kehren wir gern ein und werden äußerst nett und sehr schmackhaft bewirtet 🥗🍲🍻.

Nochmal die Faltschnal- Alm:
Einkehr auf dem Rückweg.
Einen Kaiserschmarrn, endlich mal ohne Rosinen 😊👍.
… und eine feine Speckknödelsuppe gab es, natürlich auch reichlich Getränke. 🍺

Von der Alm bis zum Parkplatz an der Talstation in Pfelders sind es dann nur noch ca. 30 Minuten Abstieg.

15 Minuten nach Rückkehr plötzlich ein Gewitter ⛈️.
Etwas Glück 🍀 hatten wir also auch.

Tourdaten:

Koordinaten des Platzes:
46.7372377 | 11.0884152

Neu gepostet